kcsdesign@gmail.com

Status

Wenn die Rente nicht zum Leben reicht. Ein Leben lang arbeiten und dann im Rentenalter finanziell trotzdem nicht über die Runden kommen? In den reichen Westen gehört dies leider zum Alltag.

Nicht nur das mildere Klima und das bessere Wetter sorgen dafür, dass immer mehr Rentner ihren Lebensabend in Ungarn verbringen möchten. Ein solcher Umzug kann auch ganz handfeste wirtschaftliche Gründe haben. Bereits heute können viele Rentner nur mit großen Einschränkungen von Ihrer Rente leben. Aufgrund steigender Lebenshaltungskosten, höherer Besteuerung, Senkung des Rentenniveaus und gleichzeitig schwacher Geburtenjahrgänge wird sich die Lage der Rentner in Zukunft sicher noch verschlechtern.
Immer mehr Rentner versuchen mittels Auswanderung den steigenden Kosten und der drohenden Altersarmut zu entkommen. Der Grundgedanke dahinter ist folgender: Liegen die Lebenshaltungskosten im Auswanderungsland deutlich tiefer, hat auch ein Rentner mit niedrigerer Rente mehr Kaufkraft und entsprechend eine höhere Lebensqualität. Auslandsrentner müssen auch keine Kürzung der Rente befürchten, die Rente wird vom jeweiligen Rentenversicherungsträger in gleicher Höhe im Ausland ausgezahlt (Ausnahme: Riester-Rente). Beliebte Destination für eine solche Auswanderung sind aufgrund der deutlich niedrigeren Lebenshaltungskosten bei guten Infrastruktur und gesundheitlicher Versorgung neustens Ungarn.

Flucht vor Altersarmut: Mit kleiner Rente im Ausland gut leben.